MÄRCHEN und GESCHICHTEN erzählen lernen

Märchen erzählen ist kein Kinderspiel, aber es macht großes Vergnügen, es zu lernen!

Getrauen Sie sich – ob auf Hochdeutsch oder in Mundart – Märchen zu erzählen!

Märchen erzählen lernen?

Einfach ist das nicht. Aber im Haus der GeschichteN gibt es für alle, die sich an diese schöne und sinnvolle Kunst wagen möchten, Hilfe und Beratung* von Barbara Scheel, „der BABUSCHKA“. Sie bietet an:

  • Seminare für Vorleser/innen und Erzähler/innen,
  • Privatstunden für individuelles Erzählen lernen,
  • Schnupperstunden“ für Anfänger und Fortgeschrittene,
  • Märchenbibliothek (Präsenzbibliothek- Benutzung nach Absprache),
  • individuelle Hilfe bei Problemen.

Märchen und Geschichten
  • sind das Gedächtnis der Menschen,
  • lassen die Seele wachsen,
  • sind Sprache gewordene Gefühle,
  • geben den Wörtern Sinn und
  • lassen der Phantasie Flügel wachsen.

Seit 1971 erzählt Barbara Scheel Märchen und Geschichten für Publikum, hat in Theatern und Bibliotheken, in Teehäusern, Museen und Kirchen, auf Plätzen und Märkten, bei Hochzeiten, Geburtstagen und Betriebsfeiern, im In- und Ausland Volksmärchen für Jung und Alt erzählt.


Barbara Scheel weiß,
  • wie man sich ein Märchen erarbeitet,
  • sich genau und umfassend vorbereitet,
  • die Zuhörer fasziniert,
  • einen „Erzählraum“ herstellt und
  • Fehler umgeht.

Barbara Scheel kennt
  • ca. 1.000 verschiedene Volksmärchen aus aller Welt,
  • die Geschichte des Märchenerzählens und Märchensammelns,
  • Möglichkeiten, Lampenfieber und Unsicherheiten zu beherrschen,
  • viele verschiedene Ansätze, kreativ erzählen zu lernen.

Barbara Scheel ist
  • aufgenommen worden in die Gilde der von der Europäischen Märchengesellschaft empfohlenen Erzähler,
  • Patin für Erzählergruppen in Deutschland, der Schweiz, Japan, Italien, Portugal und Korea,
  • versiert, sich die Kultur eines fernen Landes zu erarbeiten, um Märchen authentisch zu erzählen.

Internationale Märchen und Geschichten sind ein Schlüssel für unsere multikulturelle Gesellschaft. Sie zeigen uns auf eindrückliche Weise, wie unterschiedlich, aber auch faszinierend die unterschiedlichen Kulturen sind. Weltweit gibt es nur etwa 350 verschiedene Märchenmotive. – Märchen gibt es viele Tausende! Sie zu vorzulesen oder zu erzählen, macht nicht nur Spaß, sondern schärft auch das Gefühl für und die Kenntnis über die unterschiedlichen Nuancen von Werten, Normen, Gerechtigkeit und Strafe der unterschiedlichen Ethnien unserer Erde.

*(Die Gebühren für Privatstunden, Seminare und „Schnupperstunden“ richten sich nach Dauer und Anforderung und können schriftlich (babuschka-theater@web.de) oder telefonisch (07262-7963) erfragt werden.)